Flüchtlingsdrama: François Hollande fordert mehr EU-Überwachungsboote

Der französische Staatspräsident François Hollande hat nach dem neuen Flüchtlingsdrama im Mittelmeer mehr Überwachungsboote im Rahmen der EU-Mission «Triton» gefordert. In einem Interview mit dem Sender Canal Plus bezeichnete er das Schiffsunglück vor der libyschen Küste als eine der schlimmsten Flüchtlingskatastrophen im Mittelmeer in den vergangenen Jahren. Bis zu 700 Tote werden befürchtet. Politiker aus dem EU-Parlament und Organisationen der Flüchtlingshilfe fordern von der einen Kurswechsel bei dem Thema.