Flensburg nach Sieg gegen Löwen im DHB-Pokalfinale

Cupverteidiger SG Flensburg-Handewitt steht zum dritten Mal in Serie im Finale um den DHB-Pokal. Der Tabellenzweite der Handball-Bundesliga gewann in Hamburg beim Endrundenturnier Final Four das Halbfinale gegen die Rhein-Neckar Löwen nach Verlängerung mit 31:30 (26:26, 14:12).

Flensburg nach Sieg gegen Löwen im DHB-Pokalfinale
Lukas Schulze Flensburg nach Sieg gegen Löwen im DHB-Pokalfinale

Damit müssen die Mannheimer weiter auf ihren ersten nationalen Titel warten. Flensburg trifft im Endspiel am Sonntag auf den Sieger aus der Partie SC Magdeburg gegen Bergischer HC.

In der umkämpften Partie vor 13 200 Zuschauern in der ausverkauften Arena trafen Rasmus Lauge, Thomas Mogensen und Holger Glandorf je fünfmal für Flensburg. Uwe Gensheimer warf zehn Tore für die Rhein-Neckar Löwen. Nach Hendrik Pekeler (60.) sahen in der hektischen Schlussphase Rafael Baena und Lauge ebenfalls Rot (70.).