«Flinker Oktopus»: Einsatzkräfte üben für den Katastrophenfall

Etwa 130 Einsatzkräfte aus vier Bundesländern trainieren heute in der Nähe von Berlin die Versorgung von Verletzten und die Koordination von Helfern im Katastrophenfall. Es handelt sich um die erste Übung der Medizinischen Task Force des Bundes. Diese Spezialeinheit für den Zivil- und Katastrophenschutz wird derzeit schrittweise ausgestattet. Bei der Übung «Flinker Oktopus» in Brück geht es für die überwiegend ehrenamtlichen Helfer aus Brandenburg, Berlin, Rheinland-Pfalz und Hessen darum, nach einer angenommenen Explosion in einer Düngemittelfabrik 120 «Verletzte» zu versorgen.