Flüchtling bewusstlos geprügelt: Urteil erwartet

Im Prozess gegen fünf junge Männer, die aus Ausländerhass einen Flüchtling bewusstlos geprügelt haben sollen, wird im nordrhein-westfälischen Heinsberg das Urteil erwartet.

Flüchtling bewusstlos geprügelt: Urteil erwartet
Henning Kaiser Flüchtling bewusstlos geprügelt: Urteil erwartet

Die 18 und 19 Jahre alten Männer sollen den Hitlergruß gezeigt haben und mit Quarzsandhandschuhen, Teleskopschlagstock und Stahlkappenschuhen auf drei Flüchtlinge an einer Bushaltestelle losgegangen sein. Zwei von ihnen konnten fliehen.

Die Staatsanwaltschaft forderte für vier Angeklagte mehrjährige Haftstrafen unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Der fünfte Angeklagte hatte vor Gericht mit Hilfe von Zeugen nachgewiesen, dass er nicht dabei war. Er soll aber wegen Beihilfe zur gefährlichen Körperverletzung in einem anderen angeklagten Fall in Haft. Die Jugendgerichtshilfe hatte teilweise Jugendstrafen mit einem Warnschussarrest befürwortet.