Flüchtlinge demonstrieren vor Bundesamt für Migration

Mit einer Protestkundgebung vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg haben heute knapp 100 Asylbewerber ein Umdenken in der deutschen Asylpolitik gefordert. Die Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien, Äthiopien und dem Iran riefen immer wieder: «Abschiebung - Abschaffen. Flüchtlingslager - Abschaffen. Arbeitsverbot - Abschaffen.» Wie Markus Schuler von der Initiative «Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen» sagte, müssten Flüchtlinge teilweise Jahre bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens warten.