Flüchtlinge halten seit Tagen ehemalige Pariser Schule besetzt

Zahlreiche Flüchtlinge haben eine ehemalige Berufsschule in Paris besetzt. Etwa 100 Menschen seien am Freitag in das Gebäude eingedrungen, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung. Französische Medien berichten, inzwischen verbrächten sogar etwa 200 Menschen die Nacht dort - die meisten von ihnen Männer aus dem Sudan, Afghanistan und Erithrea. Die Stadt will die Räumung, sichert aber zu, eine Lösung ohne Polizeieinsatz anzustreben. Die Migranten fordern die Schaffung einer dauerhaften Unterkunft.