Flüchtlinge sollen in winterfesten Holzhäusern untergebracht werden

Der Platz in Flüchtlingsunterkünften ist knapp - jetzt naht auch noch die kalte Jahreszeit: Holzhäuser sollen in den Kommunen Abhilfe schaffen. «Wir wollen einfache Holzhäuser bauen, die winterfest sind», sagte der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, der «Welt». Die Gebäude sollen in Modulbauweise errichtet werden und Platz für hundert oder mehr Menschen bieten. Der Markt für Wohncontainer sei praktisch leer gefegt, so Landsberg. Auch der Platz in öffentlichen Gebäuden wie Turnhallen werde langsam knapp.