Flüchtlinge und Demonstranten feiern in Heidenau

Im Anschluss an eine Demonstration in Dresden sind rund 400 Flüchtlingsunterstützer vor die Asylbewerberunterkunft in Heidenau gezogen. Zusammen mit zahlreichen Flüchtlingen tanzten sie Abend auf der Straße und riefen zu Solidarität auf. Nach dem vom Bundesverfassungsgericht ausgesetzten Versammlungsverbot für die sächsische Kleinstadt war die Polizei mit starken Kräften im Einsatz. Zwischenfälle gab es bislang nicht. Am Nachmittag waren in Dresden rund 5000 Menschen dem Aufruf des Bündnisses Dresden Nazifrei gefolgt.