Flüchtlinge wenden sich von Ungarn ab und ziehen nach Kroatien

Nach der Abschottung der serbisch-ungarischen Grenze sind Hunderte Flüchtlinge nach Kroatien aufgebrochen, um von dort nach Westeuropa zu gelangen. 500 Menschen seien über die Grenze bei Tovarnik gekommen, berichtete der kroatische Fernsehensender RTL. Ungarn hatte gestern seine Grenze für Flüchtlinge abgeriegelt. Neue Gesetze, die am selben Tag in Kraft traten, machen überdies ordentliche Asylverfahren in Ungarn praktisch überflüssig. Kroatien will die Flüchtlinge passieren lassen.