Flüchtlings-Bundesamt informiert über aktuelle Entwicklungen

Rund 400 000 noch nicht entschiedene Fälle und tausende Asylbewerber, die noch keinen Antrag gestellt haben: Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg steht wegen der großen Zahl von Flüchtlingen seit Monaten unter großem Druck. Heute will BAMF-Chef Frank-Jürgen Weise rund acht Monate nach seinem Amtsantritt Bilanz ziehen und über aktuelle Entwicklungen informieren. Weise hatte angekündigt, bis zum Jahresende alle alten Asylanträge abarbeiten zu wollen. Wenn das gelinge, könne er die Leitung des BAMF auch wieder abgeben.