Flüchtlingsboote in der Ägäis gekentert - Dutzende Tote

Vor der griechischen Insel Farmakonisi hat sich eine weitere Flüchtlingstragödie ereignet. Ein Flüchtlingsboot kenterte, die Küstenwache entdeckte mindestens 28 Leichen. Unter den Opfern sollen zahlreiche Kinder sein. Die Rettungsmannschaften konnten 68 Menschen retten. Bevor illegaler Grenzübertritt in Ungarn ab übermorgen als Straftat und nicht mehr als Ordnungswidrigkeit gilt, versuchen noch Tausende Menschen über die Grenze zu kommen. Außerdem soll der Zaun an der Grenze zu Serbien endgültig geschlossen werden.