Flüchtlingskind in der Ägäis vermisst

Beim Kentern eines Flüchtlingsbootes vor der griechischen Insel Lesbos ist wahrscheinlich ein Kleinkind ertrunken. Seine Mutter sagte der Küstenwache, das Kind sei zusammen mit rund 50 anderen Migranten ins Wasser gefallen und konnte nicht mehr gefunden werden. Die Lage der Flüchtlinge auf den griechischen Inseln verschlimmert sich wegen des immer schlechter werdenden Wetters. Auf Lesbos müssen seit Tagen mehr als 1500 Menschen vor dem Registrierzentrum in Regen und Schlamm ausharren.