Flüchtlingskrise: Kanzleramt zieht Koordination an sich

Das Bundeskanzleramt zieht die Koordinierung der Flüchtlingspolitik an sich. Das Bundeskabinett beschloss in Berlin ein Konzept, wonach die Regierungszentrale die politische Steuerung dieser Fragen übernimmt. Kanzleramtschef Peter Altmaier soll als Gesamtkoordinator die auf verschiedene Ministerien verteilten Aufgaben bündeln und besser aufeinander abstimmen. Zur Unterstützung soll im Kanzleramt eine eigene Stabsstelle zur Flüchtlingspolitik eingerichtet werden. Bis auf weiteres soll das Bundeskabinett die Flüchtlingslage in jeder Sitzung als Tagesordnungspunkt behandeln.