Flüchtlingskrise: Merkel lässt CSU abblitzen

Die Bundeskanzlerin hat die Forderung nach einem Kurswechsel und der Festlegung einer Obergrenze für Flüchtlinge erneut zurückgewiesen. CSU-Chef Seehofer zeigte sich nach einem Treffen in Wildbad Kreuth enttäuscht. Zugleich gibt die Ankündigung Österreichs, Obergrenzen für Asylsuchende einzuführen, Kritikern des Merkel-Kurses Auftrieb.

Flüchtlingskrise: Merkel lässt CSU abblitzen
Wolfgang Kumm Flüchtlingskrise: Merkel lässt CSU abblitzen