Flüchtlingskrise: Politiker von Union und SPD machen Druck auf Merkel

Führende Politiker von Union und SPD rufen die Bundesregierung zu einem Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik auf. Aus den Reihen von CDU und CSU kamen am Wochenende zahlreiche Forderungen nach neuen Verschärfungen - von einer Grenzschließung und einem Aufnahmestopp für Asylbewerber bis zu einer Einschränkung des Grundrechts auf Asyl. Aber auch die SPD verlangte von Angela Merkel, Grenzen bei der Aufnahme von Flüchtlingen aufzuzeigen. Die Kanzlerin lehnte die Forderung nach einer Beschneidung des Asyl-Grundrechts ab und erneuerte ihre Losung für die Flüchtlingskrise: «Wir schaffen das.»