Flüchtlingskrise überschattet Konferenz der Donauländer

Die seit gestern laufende Konferenz der Donauländer in Ulm steht unter dem Zeichen der Flüchtlingskrise. Das Verhältnis mancher Staaten am Fluss ist wegen des anhaltenden Zuzugs von Flüchtlingen so angespannt wie lange nicht. Am zweiten Konferenztag werden heute unter anderem Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Rumäniens Außenminister Bogdan Aurescu erwartet.