Flüchtlingstragödie: Fünfter Verdächtiger in Ungarn festgenommen

Im Zusammenhang mit der Flüchtlingstragödie in Österreich hat die ungarische Polizei einen weiteren Tatverdächtigen festgenommen. Der bulgarische Staatsbürger sei den Beamten gestern Abend ins Netz gegangen, so die Polizei. Gegen den Mann werde wegen des Verdachts auf Menschenschmuggel ermittelt. In Österreich war am Donnerstag unweit der ungarischen Grenze ein LKW mit den Leichen von 71 Flüchtlingen gefunden worden. Das Fahrzeug war in Ungarn registriert. Die ungarische Polizei hatte noch am selben Tag vier Verdächtige festgenommen.