Flüchtlingszüge rollen nach Bayern - Ungarns Polizei sperrt Bahnhof

Nach dem zeitweiligen Stopp der Polizeikontrollen am Budapester Ostbahnhof sind mehrere tausend Flüchtlinge aus Ungarn in Deutschland eingetroffen. Allein am Münchner Hauptbahnhof kamen seit Wochenbeginn 2000 Flüchtlinge an, weitere 1300 warten in Österreich auf ihre Weiterreise - die meisten von ihnen laut Bundespolizei mit Reiseziel Deutschland. Bayern bat andere Bundesländer um Unterstützung. In Budapest wurde der Ostbahnhof vorübergehnd total gesperrt, nachdem die Polizei am Vortag überraschend auf die Bahnsteigkontrollen verzichtet hatte.