Flüchtlingszustrom: Schäuble warnt

Die anhaltende Flüchtlingsbewegung nach Deutschland und andere europäische Staaten kann sich nach Einschätzung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zu einer Lawine ausweiten. Ob die Lawine schon im Tal angekommen sei oder im oberen Drittel des Hanges, wisse er nicht, so der Minister. Die Zuwanderung sei ein «Rendezvous unserer Gesellschaft mit der Globalisierung». Den Druck der Migration könne Europa nur gemeinsam lösen. «Oder es kann ziemlich schlecht für uns alle werden», sagte Schäuble.