Flugbegleiter setzen Streik bei Lufthansa fort

Der Streik der Flugbegleiter bei der Lufthansa geht heute weiter. Erneut will die Gewerkschaft Ufo die Flughäfen in Frankfurt und Düsseldorf bestreiken, wo zum Auftakt des Arbeitskampfes gestern rund 290 Flüge ausgefallen waren. Insgesamt sind laut Lufthansa rund 58 000 Passagiere betroffen. Anders als gestern will die Gewerkschaft heute vom Drehkreuz Frankfurt die Langstreckenflieger abheben lassen. Lufthansa plant das volle Programm. Im Europa-Verkehr sind allerdings etwa 520 Flüge betroffen.