Fünf Verletzte bei Brand in Asylbewerberheim

Bei einem Feuer in einer Asylunterkunft in Schwäbisch Hall sind in der Nacht fünf Menschen verletzt worden, darunter einer schwer. Sie kamen wegen Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Das Heim sei nicht mehr bewohnbar, sagte ein Polizeisprecher. Die übrigen der 52 dort lebenden Flüchtlinge würden andernorts untergebracht. Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Die Polizei geht dem Sprecher zufolge aber nicht von einem ausländerfeindlichen Hintergrund aus.