Fünftes Lawinenopfer stirbt in Schweizer Krankenhaus

Die Zahl der Lawinenopfer in der Schweiz ist weiter gestiegen. In der Nacht stab im Krankenhaus eine Frau, die gestern Nachmittag am Piz Vilan in Graubünden mit sieben weiteren Menschen verschüttet und schwer verletzt worden war. Damit kamen bei dem Lawinenglück insgesamt fünf Menschen ums Leben. Die Frau war mit einer neunköpfigen Gruppe aus dem Raum Zürich auf einer Skitour.