«Focus»: Aldi beim Discounter-Umsatz vor Lidl

Der Discounter Aldi liegt nach einem «Focus»-Bericht in Deutschland weiter vor seinem Konkurrenten Lidl. Die Lidl-Märkte erzielten im Ende Februar abgelaufenen Geschäftsjahr 2012/2013 Umsätze von rund 18 Milliarden Euro, berichtet das Magazin unter Berufung auf Unternehmensangaben.

«Focus»: Aldi beim Discounter-Umsatz vor Lidl
Oliver Berg «Focus»: Aldi beim Discounter-Umsatz vor Lidl

Dies sei eine Steigerung von zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Aldi Nord kam demnach 2012 auf 11,5 Milliarden Euro, das Schwester-Unternehmen Aldi Süd auf rund 15 Milliarden Euro, was einem Plus von sechs Prozent entsprach. Zusammengerechnet erreicht Aldi also 26,5 Milliarden Euro.

Anders als börsennotierte Einzelhändler legen Aldi Nord (Essen), Aldi Süd (Mülheim an der Ruhr) und die Schwarz-Gruppe aus Neckarsulm, zu der neben Lidl auch Kaufland gehört, nicht regelmäßig konkrete Umsatzzahlen vor. Zum Gewinn gibt es keine Angaben.

Beim Gesamtumsatz der Lebensmittelhändler liegt die Schwarz-Gruppe inklusive Kaufland nach Angaben der «Lebensmittel Zeitung» und des Marktforschungsunternehmens Nielsen Trade Dimensions jedoch in Deutschland vor den beiden Aldis. Die Nummer eins ist demnach die Edeka-Gruppe einschließlich des Discounters Netto mit fast 50 Milliarden Euro Umsatz. Auch international hat die Schwarz-Gruppe letzten Schätzungen zufolge im Konkurrenzkampf mit Aldi klar die Nase vorn.