«Focus»: NSA ertappt deutsche Firmen bei Handel mit Schurkenstaaten

Der US-Geheimdienst NSA hat offenbar zahlreiche deutsche Firmen bei mutmaßlich illegalen Geschäften mit Krisenländern wie dem Iran oder Pakistan ertappt. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin «Focus». Demnach führten die US-Erkenntnisse in mehreren Fällen zu Ermittlungen der Karlsruher Bundesanwaltschaft und des Kölner Zollkriminalamts. Ein Münchner Elektronikkonzern fiel demnach US-Agenten auf, weil das Unternehmen angeblich über Mittelsmänner in den Vereinigten Arabischen Emiraten Messtechnik für das iranische Raketenprogramm liefern sollte.