«Focus»: Neue Euro-Scheine verhindern Fingerabdrücke

Auf den neuen Fünf- und Zehn-Euroscheinen lassen sich nach einem Bericht des «Focus» mit herkömmlichen Methoden keine Fingerabdrücke nachweisen. Die lackierten Oberflächen der neuen Scheine zeigten kaum Abdrücke. Das Magazin beruft sich auf die Deutsche Bundesbank und mehrere Landeskriminalämter. «Der Sachverhalt ist uns bekannt», wird ein Bundesbank-Sprecher zitiert. Mehrere Polizeibehörden hätten sich schon 2013 bei der Bank gemeldet und von den Schwierigkeiten mit dem Lack berichtet, der die Scheine eigentlich haltbarer machen soll.