Formel 1 auf olympischen Wegen: Das Sotschi Autodrom

Das Sotschi Autodrom entstand auf dem Olympischen Gelände der Winterspiele vom Februar 2014. Der Formel-1-Kurs, den auch wieder der Deutsche Hermann Tilke entworfen hat, führt mitten durch den Olympischen Park.

Formel 1 auf olympischen Wegen: Das Sotschi Autodrom
Christian Charisius Formel 1 auf olympischen Wegen: Das Sotschi Autodrom

Streckenlänge: 5,853 Kilometer

Rundenzahl beim Rennen: 53

Streckenbreite: 13 bis 15 Meter

Fahrtrichtung: Im Uhrzeigersinn

Anzahl der Kurven: 18 (12 Recht-, 6 Linkskurven)

Längste Gerade: 650 Meter (Zwischen Kurve 1 und 2)

​Das sagt Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel* zur Strecke: «Generell denke ich, dass es ein sehr erfolgreicher Mix aus Kurven mit unterschiedlichem Charakter ist. Einige von ihnen werden sehr schwer sein, und genau das wollen wir als Fahrer.»