Formel-1-Pilot Sainz will trotz Unfalls in Sotschi starten

Trotz seines schweren Trainingsunfalls in Sotschi will Formel-1-Pilot Carlos Sainz morgen beim Grand Prix starten. «Alles okay. Nichts, um sich Sorgen zu machen. Denke schon darüber nach, wie ich die Ärzte davon überzeuge, mich morgen das Rennen fahren zu lassen», twitterte der spanische Toro-Rosso-Fahrer aus dem Krankenhaus. Zuvor war Sainz beim Abschlusstraining mit hoher Geschwindigkeit in die Streckenbarrieren gerast und hatte dabei sein Auto schwer beschädigt.