Forscher entdecken Zahn des «Korbacher Dackels»

Besonderer Fund in einer Fossilienstätte: Einen Zahn haben Wissenschaftler bei Ausgrabungen in Hessen an einem fossilen Echsengebiss entdeckt.

Forscher entdecken Zahn des «Korbacher Dackels»
Uwe Zucchi Forscher entdecken Zahn des «Korbacher Dackels»

Das Gebiss stammt von einem Procynosuchus, dessen Aussehen an einen Hund erinnert und der daher auch als «Korbacher Dackel» bezeichnet wird.

Der Fund des mehr als 250 Millionen Jahre alten Kieferknochens mit Zahnreihe sei weltweit bisher einzigartig, sagte Geowissenschaftler Eberhard Frey am Montag bei der Präsentation im Korbacher Wolfgang-Bonhage-Museum.

Das Forscherteam um Frey hatte am vergangenen Dienstag den Fund in der sogenannten Korbacher Spalte gemacht. Diese Kalkspalte wurde 1964 entdeckt und enthält viele Überreste des echsenhaften Vorsäugers.