Fourcade gewinnt vierten WM-Titel - Lesser Siebter

Der Franzose Martin Fourcade hat bei der Biathlon-WM in Oslo seinen insgesamt vierten WM-Titel gewonnen. Der zweimalige Olympiasieger setzte sich im Einzel über 20 Kilometer in 49:13,9 Minuten durch und verteidigte seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich.

Fourcade gewinnt vierten WM-Titel - Lesser Siebter
Hakon Mosvold Larsen Fourcade gewinnt vierten WM-Titel - Lesser Siebter

Damit hat Fourcade bisher alle drei Einzelrennen gewonnen, zudem holte er auch Gold mit der Mixed-Staffel. Für den Weltcup-Gesamtsieger war es der zehnte WM-Titel seiner Karriere.

Den zweiten Platz belegte der Österreicher Dominik Landertinger mit einem Rückstand von 5,1 Sekunden. Dritter wurde dessen Landsmann Simon Eder (14,4 Sekunden zurück). Die deutschen Männer verpassten erneut eine Medaille. Bester deutscher Starter war Erik Lesser (Frankenhain), der 1:54 Minuten zurück auf Platz sieben lief.