Für Mechthild Großmann gibt es mehr als «Tatort»

Mechthild Großmann (66), kettenrauchende Staatsanwältin aus dem Münster-«Tatort», hat einen Rat für junge Leute, die von der Schauspielerei träumen. Wenn man sich frage, ob man überhaupt Schauspieler werden wolle, solle man es besser gleich lassen.

Für Mechthild Großmann gibt es mehr als «Tatort»
Maja Hitij Für Mechthild Großmann gibt es mehr als «Tatort»

«Man muss es schon mehr als wollen, und selbst dann reicht es nicht», sagte Großmann im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Sie selbst spielt demnächst in Bochum die Hauptrolle in Friedrich Dürrenmatts «Besuch der alten Dame». Die «Tatort»-Rolle sei nur «ein ganz kleiner Teil» ihres Berufslebens, sagt Großmann. «Das sind in meiner Wahrnehmung acht Tage im Jahr. Und ich pflege 280 zu arbeiten.»