Anleger warten auf nächsten Akt im Griechen-Drama

Nach starken Schwankungen in den vergangenen Tagen ist am Frankfurter Aktienmarkt am Donnerstag etwas Ruhe eingekehrt.

Denn im Schuldenstreit mit Griechenland scheint bis nach dem Referendum am Sonntag Stillstand zu herrschen. Die Anleger ließen es entsprechend gemächlicher angehen.

Der Dax trat am Mittag kaum verändert bei 11 178 Punkten auf der Stelle. Seine Tagesschwankung war mit rund 80 Punkten die geringste seit Mitte Mai. Neuen Schwung könnten am Nachmittag aber die US-Arbeitsmarktdaten bringen.

Der MDax der mittelgroßen Werte büßte 0,10 Prozent auf 20 013,40 Punkte ein, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,09 Prozent zulegte auf 1673,87 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 lag knapp im Minus.