Arbeitgeber laden im Kita-Tarifstreit zu Verhandlungen ein

Im Kita-Tarifstreit haben die Arbeitgeber die Gewerkschaften für den kommenden Dienstag zu Verhandlungen nach Frankfurt eingeladen.

Arbeitgeber laden im Kita-Tarifstreit zu Verhandlungen ein
Daniel Reimann Arbeitgeber laden im Kita-Tarifstreit zu Verhandlungen ein

Schreiben seien an den Verdi-Vorsitzenden Frank Bsirske und den Chef des Beamtenbundes, Claus Dauderstädt, gegangen, sagte Thomas Böhle, Präsident der Vereinigung kommunaler Arbeitgeberverbände (VKA) am Donnerstag.

Die bisherigen Vorschläge der VKA zu höheren Eingruppierungen im Sozial- und Erziehungsdienst seien von der Mitgliederversammlung zu einem formalen Angebot erhoben worden. Das hieße bis zu 443 Euro mehr für Erzieher mit besonderen Aufgaben und bis zu 448 Euro mehr für Leiter von Kitas.

«Wir wollen ernsthafte Verhandlungen führen», sagte Böhle. Die Gewerkschaften hätten sich bisher verweigert, damit müsse Schluss sein. «Einfach nur streiken reicht nicht.» Eine lineare Erhöhung der Gehälter, gar um zehn Prozent, werde es mit der VKA aber nicht geben.