Athener Börse bleibt eine Woche lang geschlossen

Die Börse in Athen bleibt voraussichtlich eine Woche lang geschlossen. Erst wenn die griechischen Banken wieder aufmachen, solle auch der Handel an der Börse anlaufen, erklärte die Finanzmarktaufsicht des Landes in einer E-Mail an die Finanz-Nachrichtenagentur Bloomberg.

Athener Börse bleibt eine Woche lang geschlossen
Yannis Kolesidis Athener Börse bleibt eine Woche lang geschlossen

Zuvor hatte eine Sprecherin der Athener Börse die Handelsaussetzung für den Montag bestätigt.

Die griechischen Geldinstitute sollen von diesem Montag an bis zum 6. Juli und damit bis nach der geplanten Volksabstimmung geschlossen bleiben. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hatte am Wochenende ein Referendum über geforderte Reformen für den kommenden Sonntag (5. Juli) angekündigt und gleichzeitig deren Ablehnung empfohlen. Damit brachte er die Verhandlungen mit den Geldgebern über das am Dienstag auslaufende Hilfsprogramm zum Scheitern.

Durch die Eskalation der Griechenland-Krise droht ein Einbruch auf dem griechischen Aktienmarkt, nachdem bereits andere europäische Börsen deutlich nachgaben.