Dax-Anleger haben im Schulden-Drama noch Hoffnung

Dem turbulenten Wochenauftakt folgte am Frankfurter Aktienmarkt ein nicht minder nervenaufreibender: Nach einem weiteren Kursrutsch schöpften die Anleger doch noch Hoffnung, dass es eine Annäherung im Griechenland-Streit in letzter Sekunde gibt. Dieser neue Optimismus half dem Dax bis zum Nachmittag ins Plus. Der deutsche Leitindex legte um 0,07 Prozent auf 11 090,80 Punkte zu.

Die Anleger setzten darauf, dass Brüssel doch noch einen Schritt auf Athen zugeht - kurz bevor Griechenland einen Kredit des Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht bedienen kann.

Der MDax der mittelgroßen Werte dämmte seine Verluste bis zum Dienstagnachmittag auf 0,13 Prozent und 19 781,76 Punkte ein. Der Technologiewerte-Index TecDax drehte mit 0,12 Prozent ins Plus bei 1649,75 Punkten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte ebenfalls leicht zu.