Dax beruhigt sich nach Stabilisierung an Chinas Börse

Eine Stabilisierung an den zuletzt turbulenten Börsen in Asien hat dem deutschen Aktienmarkt einen guten Handelsstart beschert.

Der Dax kletterte in den ersten Minuten mit 0,63 Prozent ins Plus auf 10 814,56 Punkte. Am Vortag hatte sich der deutsche Leitindex nach einem schwachem Wochenstart wenig bewegt.

Zuletzt hatte vor allem die Talfahrt der Kurse in China für Unsicherheit gesorgt. Im Fokus der Investoren blieben auch die heftigen Bewegungen bei Rohstoffen zusätzlich zu dem noch ungelösten Schuldenstreit Griechenlands mit seinen Geldgebern, sagte Stratege Chris Weston vom Broker IG.

Der MDax der mittelgroßen Werte erholte sich am Morgen um 0,60 Prozent auf 19 515,26 Punkte, das Technologiewerte-Barometer TecDax stieg um 0,61 Prozent auf 1624,61 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,66 Prozent auf 3349,36 Punkte. Händler sprachen aber von einem anhaltend nervösen Geschäft.