Dax dämmt Verluste nach robusten US-Arbeitsmarktdaten ein

Überraschend robuste Arbeitsmarktdaten aus den USA haben den schwachen Dax gestützt. Die nervenzehrende Hängepartie um Griechenlands Schuldentilgung hatte den deutschen Leitindex zuvor mit 11 155 Punkten auf den tiefsten Stand seit einem Monat gezwungen, bevor er sich zuletzt auf 11 222,93 Punkte erholen konnte.

Er blieb allerdings weiter mit 1,04 Prozent im Minus. Der MDax der mittelgroßen Werte dämmte seinen Verlust bis zum Nachmittag auf minus 1,22 Prozent bei 20 031,81 Punkten ein. Der Technologiewerte-Index TecDax lag noch mit 1,11 Prozent in der Verlustzone bei 1673,60 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand um 1 Prozent tiefer als gestern.