Dax geht die Puste aus: Anleger halten sich nun zurück

Dem Dax ist nach seiner jüngsten Rally am Freitag etwas die Puste ausgegangen.

Dennoch hielt sich der deutsche Leitindex wacker: Gegen Mittag notierte er 0,33 Prozent tiefer bei 11 677,56 Punkten.

Am Donnerstag hatten weitere Entspannungssignale in der griechischen Schuldenkrise dem Dax den siebten Gewinntag in Folge beschert. Seit dem Tief Mitte vergangener Woche liegt der Anstieg bei fast 10 Prozent, und auch auf Wochensicht winkt ein dickes Plus.

Eine Atempause sei nach den Kursgewinnen der vergangenen Tage «nicht verkehrt», kommentierte Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba die Entwicklung. Als Kursstütze vor dem Wochenende sah Analyst Uwe Streich von der Landesbank Baden-Württemberg gute Geschäftszahlen von US-Unternehmen, die am Vortag für Rekordstände an der Technologiebörse Nasdaq gesorgt hatten, sowie die anhaltende Erholung an Chinas Börsen.

Der MDax der mittelgroßen Werte verlor am Freitag 0,06 Prozent auf 20 959,78 Punkte, und für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,06 Prozent auf 1794,58 Punkte nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,09 Prozent auf 3673,26 Punkte.