Dax hält seine Gewinne vor US-Jobdaten

Nach einer freundlichen Eröffnung hat der Dax seine Kursgewinne vor dem wichtigen US-Arbeitsmarktbericht verteidigt. Ein erneut schwächelnder Anleihemarkt hatte den deutschen Leitindex zwischenzeitlich aber fast in die Knie gezwungen.

Für den Dax blieb bis zum Mittag ein Zuwachs von 0,53 Prozent auf 11 468,68 Punkte. Seine Wochenbilanz ist damit knapp positiv, nachdem er tags zuvor zwischenzeitlich noch auf den tiefsten Stand seit Februar abgesackt war.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax erholte sich um 1,19 Prozent auf 20 299,49 Punkte und der TecDax gewann 1,28 Prozent auf 1635,55 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um gut ein halbes Prozent vor.

Vom Anleihemarkt kam am Vormittag erneut Druck, nachdem dieser den Dax bereits am Donnerstag schwer belastet hatte. Die Anleihekurse rutschten wieder ins Minus, was steigende Renditen bedeutet. Dies macht Aktien für Anleger weniger attraktiv.