Dax schwächelt vor Zinsentscheid in den USA erneut

Der Dax hat am Mittwoch fast seine gesamten Vortagesgewinne wieder eingebüßt. Vor dem am Abend anstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank Fed hielten sich die Anleger laut Börsianern zurück.

Zudem blieben die Sorgen um Griechenland stets präsent. Der deutsche Leitindex lag am Nachmittag mit 0,51 Prozent im Minus bei 10 988,03 Punkten, nachdem er am Morgen noch auf 11 115 Punkte geklettert war.

Bereits der Dienstag war turbulent verlaufen: Nach schwachem Start und zeitweise minus 3,5 Prozent seit der Vorwoche hatte der Dax letztendlich doch noch den Sprung in die Gewinnzone geschafft.

Der MDax als Index der mittelgroßen Werte sank am Mittwoch um 0,97 Prozent auf 19 532,31 Punkte, und der TecDax gab um 0,82 Prozent auf 1626,65 Punkte nach. Für den Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 ging es um ein halbes Prozent abwärts.