Dax steigt: Hoffnung auf Einigung mit Athen

Weitere kräftige Kursgewinne an Chinas Börsen und die Hoffnung auf ein gutes Ende des Griechen-Dramas haben den deutschen Aktienmarkt nach oben katapultiert.

Der Dax gewann in der ersten Stunde 1,91 Prozent auf 11 205,94 Punkte. Bis zur Wochenmitte hatten die Unsicherheit aus dem Schuldenstreit Griechenlands mit seinen Geldgebern und Sorgen um die Entwicklung an den chinesischen Märkten den Leitindex belastet.

Der MDax der mittelgroßen Werte kletterte wieder über die 20 000-Punkte-Marke um 1,47 Prozent auf 20 103,11 Punkte. Das Technologiewerte-Barometer TecDax legte um 2,59 Prozent auf 1688,11 Punkte zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 2,33 Prozent hinzu.

Griechenland habe seine Sparvorschläge nach Brüssel geschickt und kurz vor Toresschluss ein positives Signal ausgesendet, begründete Portfoliomanager Stefan de Schutter von Alpha Wertpapierhandel die gute Stimmung. Nach dem Eingang der neuen Reformliste aus Athen müssen jetzt die EU-Kommission, die Europäische Zentralbank (EZB) und der Internationale Währungsfonds (IWF) die Vorschläge prüfen. Alle Augen starren dann am Sonntag auf den Sondergipfel der Euro- und EU-Staaten.

Zudem knüpfen die Märkte in China am Morgen an ihre kräftige Aufwärtsreaktion vom Vortag an. Das größte Zwei-Tages-Plus seit dem Jahr 2008 beruhige die Anleger weltweit, so de Schutter. Das radikale Eingreifen der chinesischen Behörden am Aktienmarkt zeigt damit weiter Wirkung. Nach starken Gewinnen am Vortag legten die Festlandbörsen in Shanghai und Shenzhen erneut kräftig zu: Der CSI-300-Index mit den 300 wichtigsten Unternehmen vom Festland stieg um 5,36 Prozent.

Der angeschlagene Solartechnikhersteller SMA Solar sorgt derweil mit einer Prognoseerhöhung im TecDax für überraschend positive Schlagzeilen: Die Aktie springt um mehr als 22 Prozent nach oben auf 24,395 Euro. Die Gesellschaft rechnet im Jahr 2015 nun mit besseren Geschäften als bisher erwartet.

Die Aktie von United Internet hat einen Zukauf und die angekündigte Prüfung des Börsengangs einer Sparte am Freitag gefeiert. Die Anteile an dem Internet-Dienstleister verteuerten sich als ein Favorit im TecDax um 5,52 Prozent auf 41,65 Euro.