Dax trudelt leicht ins Minus vor Griechenland-Gipfel

Vor den nächsten Krisengesprächen zu Griechenland halten die Anleger am deutschen Aktienmarkt ihr Pulver trocken.

Zwei Tage nach dem Referendum treffen sich die Spitzenpolitiker der 19 Eurostaaten, um Auswege aus der zugespitzten Schuldenkrise zu finden. Nach einem freundlichen Handelsauftakt bröckelte der Dax im Verlauf ab und notierte gegen Mittag 0,33 Prozent tiefer bei 10 854,83 Punkten.

Am Vortag hatte der deutsche Leitindex wegen des Nein-Votums im Griechenland-Referendum gut 1,5 Prozent an Wert verloren. «Alles wieder halb so wild, muss man wohl sagen», kommentierte ein Marktexperte die Entwicklung. «Ähnlich wie schon vor einer Woche konnte der Markt auch gestern wieder das Schreckgespenst der Griechen Saga relativ schnell abschütteln.»

Der MDax der mittelgroßen Werte sank am Dienstag um 0,09 Prozent auf 19 656,40 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann magere 0,02 Prozent auf 1651,39 Punkte. Für den Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,26 Prozent nach unten.