Dax verliert: Geschäftszahlen von Apple & Co. belasten

Enttäuschende Geschäftszahlen von Apple und Co. haben die Anleger verschreckt.

Am frühen Nachmittag fiel der deutsche Leitindex um 0,77 Prozent auf 11 515,31 Punkte. Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es um 0,31 Prozent auf 20 863,66 Punkte nach unten.

Stärkere Einbußen musste der TecDax hinnehmen: Der Technologiewerte-Index fiel um 0,75 Prozent auf 1800,50 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,35 Prozent nach.

Den Anlass für die Kursverluste lieferten enttäuschende Nachrichten mehrerer Technologieunternehmen aus den USA: Nachdem schon am Montagabend «Big Blue» IBM die Erwartungen verfehlt hatte, lösten auch die nachbörslich vorgelegten Ergebnisse sowie die Prognose des iPhone-Herstellers Apple Verkäufe aus.

Zudem hatte die Übernahme des Handy-Geschäfts von Nokia den Softwarekonzern Microsoft tief in die roten Zahlen gerissen.