Euro legt leicht zu - knapp unter 1,13 Dollar

Der Euro hat sich knapp unter 1,13 US-Dollar gehalten. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1294 Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Nach wie vor ist der Schuldenstreit zwischen Griechenland und den internationalen Geldgebern das beherrschende Thema am Devisenmarkt. Kanzlerin Angela Merkel, der französische Präsident Francois Hollande und der griechischen Regierungschef Alexis Tsipras wollen am Abend versuchen, einen Kompromiss zu finden.