EZB: Brauchen verlässliche Vereinbarung mit Griechenland

Die Europäische Zentralbank geht fest von einem Verbleib Griechenlands im Euroraum aus. Es gebe einen großen Willen und eine starke Entschlossenheit, am Ende ein gutes Ergebnis zu finden. Daran arbeite die EZB, sagte Notenbank-Präsident Mario Draghi. Europas oberster Währungshüter betonte: Der EZB-Rat wolle, dass Griechenland im Euro bleibe. Notwendig sei aber ein solides Abkommen mit Athen. Das hoch verschuldete Griechenland ringt seit Monaten mit den internationalen Geldgebern um neue Finanzhilfen.