«FAS»: Jain arbeitet bald kostenlos für die Deutsche Bank

Anshu Jain soll einem Medienbericht zufolge nach seinem Abschied als Co-Chef der Deutschen Bank ein halbes Jahr lang kostenlos weiterarbeiten. Das berichtet die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung» unter Berufung auf Unternehmenskreise. Die Deutsche Bank wollte den Bericht bislang nicht kommentieren. Jain verzichte außerdem auf mehr als zehn Millionen Euro Gehalt, heißt es. Er habe von sich aus gekündigt hat, und sein noch laufender Vertrag werde nicht ausgezahlt. Jain gibt seinen Posten zum 30. Juni auf, bis Januar 2016 wird er als Berater für die Deutsche Bank arbeiten.