Flugbegleiter-Streiks bei der Lufthansa vorerst abgewendet

Die Kabinengewerkschaft Ufo verzichtet vorerst auf einen weiteren Streik bei der Lufthansa. Das Unternehmen sei der Gewerkschaft «völlig überraschend» in einem letzten Gespräch in allen wesentlichen Punkten entgegengekommen, sagte Ufo-Chef Nicoley Baublies in der Nacht der dpa. In weiteren Gesprächen in den kommenden Tagen solle nun geklärt werden, wie tragfähig das Angebot sei. In dem Tarifkonflikt geht es um die künftigen Betriebs- und Übergangsrenten. Am Morgen wollte Ufo ursprünglich über einen Ausstand des Kabinenpersonals entscheiden.