'Grexit'-Angst hat den Dax im Griff

Die weiter schwelende Angst vor einem Ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone hat den deutschen Aktienmarkt zum Wochenauftakt im Griff. Über das Wochenende hatte sich die Lage im Schuldenstreit mit Griechenland nochmals zugespitzt. Ein Vermittlungsversuch von EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker scheiterte. Der Dax fiel gegen Mittag um 1,43 Prozent auf 11 036 Punkte. Damit verteidigte der deutsche Leitindex allerdings die Marke von 11 000 Punkten, unter die ihn die Sorgen um Griechenland in der vergangenen Woche noch kurzzeitig gedrückt hatten.