Griechenland-Entspannung treibt den Dax

Entspannungssignale in der Griechenland-Krise haben die Anleger am Frankfurter Aktienmarkt am Donnerstag zuschlagen lassen. Zunächst versetzte das Votum des griechischen Parlaments für die Reformauflagen der Gläubiger die Anleger in Kauflaune.

Dass die Europäische Zentralbank (EZB) die Notkredite für griechische Banken anhob, schob den Dax am Nachmittag zusätzlich an. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 1,97 Prozent höher bei 11 766,62 Punkten. Damit winkt dem Dax der siebte Gewinntag in Folge.

Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 1,86 Prozent auf 21 038,11 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 1,55 Prozent auf 1800,95 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 1,87 Prozent auf 3691,57 Punkte vor.