Griechenland-Sorgen drücken Dax zum «Hexensabbat» ins Minus

Dem Dax ist am «Hexensabbat» die Luft ausgegangen. Nachdem am Terminmarkt abgeschlossene Wetten auf Indizes abgelaufen waren, drehte der deutsche Leitindex ins Minus und fiel um 0,54 Prozent auf 11.040,10 Punkte.

Zum Handelsschluss am Freitag überwogen damit wieder die Sorgen um Griechenland. Auf Wochensicht bedeutete dies einen Abschlag von 1,40 Prozent - die vierte Verlustwoche in Folge.

Für den Index der mittelgroßen Werte MDax ging es am Freitag noch um 0,26 Prozent auf 19.573,16 Punkte nach oben, das Technologiebarometer TecDax gab um 0,15 Prozent auf 1635,30 Punkte nach.