Griechischer Schuldenstreit drückt Dax unter 11 000 Punkte

Der griechische Schuldenstreit hatte den deutschen Aktienmarkt auch am Dienstag fest im Griff. Widersprüchliche Aussagen aus Brüssel und Berlin machten es dem Dax schwer, nach dem Kursrutsch des Vortages eine Richtung zu finden.

Am Ende überwog die Vorsicht, zumal auch an den US-Börsen die Anfangsgewinne abbröckelten - der Dax schloss unterhalb der psychologisch wichtigen 11 000-Punkte-Marke und verlor 1,25 Prozent auf 10 944,97 Punkte. Für den Juni verbuchte der deutsche Leitindex damit ein Minus von mehr als 4 Prozent.

Der MDax der mittelgroßen Werte ging am Dienstag 0,93 Prozent schwächer bei 19 622,47 Punkten aus dem Handel. Beim Technologiewerte-Index TecDax fiel das Minus von 0,34 Prozent auf 1642,21 Punkte vergleichsweise bescheiden aus.